Die gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe umfasst die Jahrgänge 11 bis 13. Sie knüpft an die Arbeit der Sekundarstufe I an und wird in Kursen (Grund-/Leistungskurse) organisiert.

 

Die Gesamtschule arbeitet in der gymnasialen Oberstufe nach denselben Lehrplänen und Prüfungsordnungen wie die Oberstufe eines Gymnasiums. Im Zentralabitur werden die gleichen Prüfungsklausuren wie am Gymnasium gestellt. Damit ist die Vergleichbarkeit der Leistungen sichergestellt. Der Bildungsgang in der gymnasialen Oberstufe der Gesamtschule dauert drei Jahre (G9). Schülerinnen und Schüler mit durchgängig sehr guten Leistungen im Jahrgang 10 können die Jahrgangsstufe 11 überspringen (G8).

 

PDF: Informationsbroschüre zur gymnasialen Oberstufe des Ministeriums für Schule und Weiterbildung in NRW