Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Das neue Jahr ist mittlerweile schon 18 Tage alt, allerdings noch nicht zu alt, um Ihnen ein frohes und gesundes Jahr 2022 zu wünschen.

Wir haben es uns anders gewünscht, aber auch der Beginn des neuen Jahres steht noch ganz im Bann der Corona-Pandemie. Zwar sind unsere Erfahrungen im Verlaufe der letzten zwei Jahre gewachsen, immer neue Entwicklungen wie Impfungen und Virusvarianten führen jedoch dazu, dass es keine Konstanz oder Vereinheitlichung bzgl. der Coronaregeln gibt.

Um ein wenig Klarheit zu schaffen, habe ich Ihnen untenstehend die aktuellen Regelungen für die Schulen im Kreis Borken, aufgeführt.

  • Nach positiver Testung geht nur die infizierte Person in Quarantäne! Aufgrund der Maskenpflicht und der regelmäßigen Testungen innerhalb des Schulbetriebes können alle anderen Personen im Regelfall in der Schule verbleiben.

  • Treten Häufungen (ca. 25 % der Schüler/innen sind PCR positiv) innerhalb einer Klasse bzw. Lerngruppe auf, entscheiden Gesundheitsamt und Schule gemeinsam im Einzelfall, wie die Infektionslage einzuschätzen ist.

  • Sind beim schulischen Selbsttest mehr als 25 % der Klasse an einem Tag positiv, empfiehlt das Gesundheitsamt die Klasse bis zur Klärung der Infektionslage in häusliche Absonderung zu schicken.

 

Quarantänevorschriften

Wer einen positiven PoC Test (Bürgerschnelltest an einer zertifizierten Teststelle oder im Rahmen der Schultestungen) erhalten hat, muss diesen immer durch einen PCR Labortest bestätigen lassen.

Folgende Tabelle verdeutlicht die aktuell geltenden, allgemeinen Quarantäneregelungen:

 

Quarantäne-

zeitraum

Mögliche Verkürzung

Index

(Infizierte)

§   Allgemein 10 Tage Quarantäne

§   Tag 1 ist der erste Tag nach der positiven Testung

§   Beendigung der Quarantäne ohne Testung nach 10 Tagen

§   Index kann ab Tag 7 die Quarantäne durch einen negativen  PoC oder PCR Test verkürzen

§   Nur möglich wenn symptomlos

Kontaktperson

im häuslichen Umfeld

§   Allgemein 10 Tage Quarantäne

§   Beendigung der Quarantäne ohne Testung nach 10 Tagen

§   Alle, an regelmäßigen Schultestungen teilnehmende Personen, können ab dem 5. Tag nach dem letzten Kontakt zum Index mit einem negativen PoC  oder PCR Test die Quarantäne verkürzen

§   Nur möglich, wenn Kontaktperson symptomfrei ist und Teilnahme an regelmäßigen Testungen sichergestellt wird

 

Ausgenommen von der Quarantäne als Kontaktpersonen sind:

Ø  Personen mit drei Impfungen, die sog. „Geboosterten“

Ø  Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre nach 2 Impfungen (diese gelten als vollständig geimpft und sind „geboosterten“ Personen gleichgestellt)

Ø  Genesene Personen vom Tag 28 nach der Infektion bis Tag 90

Ø  Doppelt Geimpfte vom  Tag 14 nach der zweiten Impfung bis Tag 90

Sollten Einzelfälle durch diese Vorgaben nicht berücksichtigt sein, bitten wir Sie, mit der Schule Kontakt aufzunehmen.

Bezüglich eines eventuellen Unterrichtsausfalls oder einer Schulschließung können wir an dieser Stelle aufgrund der Komplexität der Unterrichtsorganisation keine pauschalen Aussagen treffen. Über den Ausfall von Unterricht entscheidet nicht nur die absolute Anzahl der nicht einsatzfähigen Kolleginnen und Kollegen, sondern auch deren Fächer und deren Beschäftigungsumfang. Jedoch gelten für unsere Unterrichts- und Vertretungsplanung folgende Grundsätze:

  • Unterrichtsausfall, egal in welchem Umfang, ist das letzte Mittel.
  • Wenn Unterrichtsausfall notwendig ist, dann zunächst nach Schulkonferenzbeschluss in den Randstunden.
  • In den Jahrgangsstufen 5 und 6, dem Abschlussjahrgang 10 und der SEK II (insbesondere der Q2) hat die Unterrichtsversorgung Vorrang.

Wir hoffen natürlich, dass wir ohne Unterrichtsausfall durch dieses Schuljahr kommen. Sollte trotzdem Unterricht im großen Umfange ausfallen müssen, werden wir versuchen, Sie so rechtzeitig wie möglich zu informieren.

Mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches Jahr 2022 verbleibt

Jens Heinemann (Schulleiter)

Zurück